Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Benutzer Online
Gäste Online: 3

Mitglieder Online: 0

Registrierte Mitglieder: 190
Neustes Mitglied: Yashu
No Cheater
Erinnerung an den D-Day
News




Am D-Day, den 6. Juni 1944, stürmten mehr als 130.000 Truppen fünf Strände. Sie strömten aus fast 7.000 Seefahrzeugen aller Art. Sie wurden dabei von Schlachtschiffen, Zerstörern und anderen Kriegsschiffen unterstützt. Dabei ging es von Ungeheuern aus dem Ersten Weltkrieg wie der HMS Warspite bis zu leichten Kreuzern wie der HMS Belfast, die in den frühen Stunden des 6. Juni als Erste das Feuer eröffnete.


„Wir gingen an Montag dem 5. um 21:30 auf Gefechtsstation und fragten uns alle „Wie lange noch?“... Als wir vor der französischen Küste in Position waren, eröffneten wir mit den 15 Zoll großen Hauptgeschützen das Feuer auf eine Küstenbatterie von 6 Zoll-Artillerie.“ - Erinnerungen eines Besatzungsmitglieds der HMS Ramillies


„Wir sahen, wie unsere Granaten trafen und Erdwolken in die Luft geworfen worden. Es gab ein „Tzz-tzz-Bumm“-Geräusch, dann flogen die Geschosse. Nach einer entsprechenden Zeit sagte unser Mann ‚Flash!‘ ins Mikrofon, was bedeutete, dass die Geschosse einschlagen werden. Ein paar Sekunden später sagte der Beobachter ‚100 Yard zu weit‘ oder so etwas, und wir würden es wiederholen. Manchmal sagte er: ‚Direkt aufs Ziel‘, und wir würden uns gut fühlen.“ - Erinnerungen an die D-Day von Korrespondenten des Observer. (Quelle: The Guardian)


„Es war eine schlimme Erfahrung, einen kleinen amerikanischen Zerstörer zu sehen, der von Küstenbatterien aufs Korn und dann auseinander genommen wurde. Sie trafen ihn immer und immer wieder, während unsere großen Geschütze und die unserer Nachbarn versuchten, sie auszuschalten. Das Schiff war am Ende im seichten Wasser und wurde ein Orientierungspunkt für Beobachtung durchs Fernglas.“ - Erinnerungen an die D-Day von Korrespondenten des Observer. (Quelle: The Guardian)





Operation Overlord war der Gipfelpunkt von vier Jahren Marine-Operationen gegen die Achsenmächte und ein wichtige Schritt zum Sieg in Europa. Auf der anderen Seite der Welt war zur selben Zeit die Schlacht um Midway der Gipfel von Japans erstem Marine-Verlust seit dem mittleren 19. Jahrhundert




Text Quelle

Quelle 1.Bild

Quelle 2.Bild



Möge Gott alle Soldaten heil nach Hause bringen



Kommentare
Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.
Kommentar hinzufügen
Nur Mitgliedern ist das Kommentieren gestattet.
Bewertungen
Nur Mitglieder können Bewertungen abgeben.

Bitte einloggen oder registrieren.

Keine Bewertungen abgegeben.
Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2019 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.
Deutsche Übersetzung durch phpfusion-support.de
Die German Crew © 2010
Seitenaufbau: 0.01 Sekunden
10,499,687 eindeutige Besuche